Header

Oasen – und Brunnentage
Auszeit Achtsamkeit Innehalten
Ruhe Entspannen Auftanken
Spiritualität Bewusstseinsbildung
Werte Verankerung Sinnsuche
Neue Kraftquellen entdecken

 

Otto Pötter, Steinburgring 15a,
48431 Rheine, Tel.: 0 59 71 – 21 64
Foto: Atelier Kargel

Willkommen bei Otto Pötter

Als psychologischer Lebensberater (Jahrg. 1948) mit dem Schwerpunkt der Logotherapie nach Viktor E. Frankl (sinnzentrierte Persönlichkeitsentwicklung) bin ich seit Jahrzehnten bundesweit mit Vorträgen und Seminaren in der Erwachsenenbildung tätig, hauptsächlich in Klöstern, geistlichen Zentren und öffentlichen Bildungseinrichtungen.

Informieren Sie sich auf den nachfolgenden Seiten über meine Angebote. Es wäre schön, wenn auch Sie sich für das eine oder andere Seminar entscheiden, denn es gibt sie noch:

 

 

Bild: Kloster Bentlage Rheine

Schöne,
ruhige Orte,
die Gelassenheit,
Kraft
und neue Lebensenergie schenken;
stille Oasen,
die wohltuenden Abstand vom Alltag bewirken
und neue Orientierungen ermöglichen.

 

 

Gönnen auch Sie sich – oder verschenken Sie – hin und wieder
stärkende Besinnungs- und Erholungstage.

Setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit den jeweiligen Häusern direkt
in Verbindung (siehe Seminarhäuser).
Die Wochenendseminare beginnen am Freitagnachmittag
und enden am Sonntag mit dem Mittagessen.

Änderungen vorbehalten – Schauen Sie hin und wieder nach Aktualisierungen.


Jeden Tag etwas,
aber keinen Tag nichts

Bild: pixabay

Jeden Tag ein Stündchen laufen,
dabei auch schwitzend ruhig mal schnaufen.
Jeden Tag ein bisschen lernen
und Oberflächliches entkernen.

Jeden Tag was Schönes tun
und hin und wieder auch mal ruhn.
Jeden Tag bejahend lieben –
und Freudiges ja nicht verschieben.

Jeden Tag mit festen Händen
das was stört, vernünftig wenden.
Jeden Tag auch mal ein Nein
und trennen zwischen Schein und Sein.

Jeden Tag was Gutes loben
und innehalten, nicht gleich toben.
Jeden Tag von Herzen lachen
und gerne Lustiges mal machen.

Jeden Tag etwas genießen
und mit Wonne Blumen gießen.
Jeden Tag einfach mal staunen
und überwinden schlechte Launen.

Jeden Tag auf Gutes achten
und sinnenfroh die Welt betrachten.
Jeden Tag das Glück ergründen
und Kleines dabei groß empfinden.

Jeden Tag für etwas danken
und Gutes Armen tun und Kranken.
Jeden Tag an Gott sich wenden –
behütet ruhn in seinen Händen.