Innehalten,
um das Innere zu halten

Ein Wert-, statt Werktag

Bild: pixabay

Sich hin und wieder Wert-, statt Werktage zu gönnen tut gut, wirkt stärkend gegen die Belastungen des Alltags und lässt Wesentliches wieder besser erkennen. Ja, Zeit zum Innehalten, um das Innere zu halten, öffnet unvermutete Lebensquellen und fördert unbewusste Lösungen. Es stimuliert das Wohlbefinden und ist durch die damit verbundene Stärkung der Immunabwehr zugleich gesund und kräftigend. Das ermöglicht, „ganz einfach“ etwas besser zu leben. Worauf dabei zu achten ist, wird in diesem Impulsseminar vermittelt: Achtsam leben lernen, bevor alles zu viel wird – Nach unten hin verwurzelt und nach oben hin offen sein – Glaubenskraft ist Lebenskraft – Stärkung des Sinnempfindens – Liebe dich selbst, dann können dich (auch) die anderen gern haben.